Gelegentlich finden sich Ordenschnallen (Ordenspangen) mit rückseitigen Herstellerschildchen, Pins, Labels oder vereinzelt Tintenstempelabdrücken. Es gibt unzählige Varianten.

Die nachfolgende Zusammenstellung ist nicht erschöpfend - sie soll jedoch einen grundsätzlichen Überblick für den  Sammler hierzu ermöglichen. Der Zeitraum dieser "Werbung"  lässt sich auf ca. 1900 - ca. die 1950/60er Jahre (z.B. bei Sedlatzek, Kochel OBB) eingrenzen.

Quellen:

-Forum SDA Fachbeiträge

-Forum GMIC Fachbeiträge

-Forum WAF Fachbeiträge

-Bene Merenti Auktionen

-Militaria321

-Meine ehemalige Slg.

- U. Bretzendorfer

- H. Weitze

Soweit Quellen unvollständig, oder falsch genannt sind, bin ich für einen Hinweis sehr dankbar.