Sämtliche in der Onlinegalerie ausgestellten Realien von Eisernen Kreuzen am weißen Band befinden sich in Privateigentum - Dritteigentum. Die ausdrückliche Zustimmung zur Veröffentlichung liegt vor. Die Weiterverbreitung sämtlicher urheberrechtlich geschützer Fotos/Grafiken/Texte -auch im Internet- wird sowohl zivilrechtlich, als auch strafrechtlich verfolgt werden. Entsprechende Hinweise ergeben sich aus der Fußnote der Startseite. Soweit die Zeitepoche von 1933-1945 betroffen ist, erfolgt die Ausstellung von Realien ausschließlich zum Zwecke der Geschichte, Forschung, Wissenschaft und zur staatsbürgerlichen Aufklärung. (§ 86 III StGB  - Sozialadäquanzklausel)

Viel Spaß beim Durchstöbern meiner Page und vielen Dank für den Besuch!

 

Diese befasst sich mit dem Eisernen Kreuz 1914, insbesondere jedoch am weißen Band mit schwarzer Einfassung (umgangssprachlich "am weißen Band"). Dieses wurde überwiegend für den zivilen Bereich in der Krankenfürsorge, der Beamtenschaft, der Industrie, dem Klerus und im Diplomatentum vergeben. Die ersten Verleihungen erfolgten Ende 1914 und endeten im Jahre 1924 (sog. Nachverleihungen).

Die Anzahl der Verleihungen lässt sich mit rund 13.000 beziffern.

Dem Trägerkreis zugehörig war beispielsweise auch Konrad Adenauer (als preussischer Landrat für seine Verdienste um die Kriegsgesetzgebung).


Zusätzlich sind phaleristische Definitionen und eigene von mir gewonnene Erfahrungen mit diesem Spezialthema impliziert.

Die Page ist derzeit im Aufbau und wird noch weiter wachsen.

Ich danke bereits zum jetzigen Zeitpunkt auch den Sammlern und Händlern aus allen Teilen der Kontinente für die Bereitstellung

diverser Realien. (Thanks to H.M. für die gelegentliche Bildbearbeitung)

 

Für Fragen, Anregungen, Kritik und Lob nutzt Ihr bitte das Kontaktformular.

 

April 2013.

 

Free translator:

http://free-website-translation.com/?de